Abruf von Profilbildern bei Gravatar

Der nachstehende Passus enfällt komplett aus der Datenschutzerklärung.

Erleuterung:

Man kann über Sinn und Unsinn bei Gravatar philosophieren, aber für mich war es einfach nur bekloppt.

Um ein lächerliches Avatar Bild in seinem Profil zu haben, schicke ich es erstmal über den großen Teich in die USA um es anschließend in Deutschland wieder auf einer Webseite zu sehn. Anscheinend haben die in den USA eine derartige Sammellust an Daten, dass sie sich schon über lächerliche Bilder hermachen. Könnte ja ein Real Pic sein. Einfach ohne Worte !

Dieser Absatz entfällt:

Wir setzen innerhalb unseres Onlineangebotes und insbesondere im Blog den Dienst Gravatar der Automattic Inc., 60 29th Street #343, San Francisco, CA 94110, USA, ein.

Gravatar ist ein Dienst, bei dem sich Nutzer anmelden und Profilbilder und ihre E-Mailadressen hinterlegen können. Wenn Nutzer mit der jeweiligen E-Mailadresse auf anderen Onlinepräsenzen (vor allem in Blogs) Beiträge oder Kommentare hinterlassen, können so deren Profilbilder neben den Beiträgen oder Kommentaren dargestellt werden. Hierzu wird die von den Nutzern mitgeteilte E-Mailadresse an Gravatar zwecks Prüfung, ob zu ihr ein Profil gespeichert ist, verschlüsselt übermittelt. Dies ist der einzige Zweck der Übermittlung der E-Mailadresse und sie wird nicht für andere Zwecke verwendet, sondern danach gelöscht.

Die Nutzung von Gravatar erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO, da wir mit Hilfe von Gravatar den Beitrags- und Kommentarverfassern die Möglichkeit bieten ihre Beiträge mit einem Profilbild zu personalisieren.

Durch die Anzeige der Bilder bringt Gravatar die IP-Adresse der Nutzer in Erfahrung, da dies für eine Kommunikation zwischen einem Browser und einem Onlineservice notwendig ist. Nähere Informationen zur Erhebung und Nutzung der Daten durch Gravatar finden sich in den Datenschutzhinweisen von Automattic: https://automattic.com/privacy/.

Wenn Nutzer nicht möchten, dass ein mit Ihrer E-Mail-Adresse bei Gravatar verknüpftes Benutzerbild in den Kommentaren erscheint, sollten Sie zum Kommentieren eine E-Mail-Adresse nutzen, welche nicht bei Gravatar hinterlegt ist. Wir weisen ferner darauf hin, dass es auch möglich ist eine anonyme oder gar keine E-Mailadresse zu verwenden, falls die Nutzer nicht wünschen, dass die eigene E-Mailadresse an Gravatar übersendet wird. Nutzer können die Übertragung der Daten komplett verhindern, indem Sie unser Kommentarsystem nicht nutzen.

Man kann über Sin und Unsinn bei Gravatar philosophieren, aber für mich war es einfach nur bekloppt. Um ein lächerliches Avatar Bild in seinem Profil zu haben, schicke ich erstmal über den großen Teich in die USA um es anschließend in Deutschland wieder auf einer Webseite zu sehn. Anscheinend haben die in den USA eine derartige Sammellust an Daten, dass sie sich schon über lächerliche Bilder hermachen. Könnte ja ein Real Pic sein. Ohne Worte !

Mir war es ein Dorn im Auge und hab versucht es anders zu lösen, was mir letztendlich gelungen ist. Maßgeblich daran beteiligt war das Plug-In “WP User Avatar” und ein wenig PHP Kenntnisse, um eine Bildübergabe ins Forum zu realisieren.

Nun sind wir in der glücklichen Lage Profilbilder direkt zu uploaden auf unserem FTP Server.

Das bedeutet konkret für euch, dass ich ihr die Möglichkeit habt ein eigene Bilder als Avatar hoch zu laden. Dies könnt ihr in eurem Profil tun oder auch nicht, ganz nach belieben. Aber denkt an das Urhebergesetz, wenn ihr ein Avatar hoch ladet !